nach oben

Drei Orte in der Provinz Malaga

Nerja, Maro und Frigiliana - Costa del Sol


Nerja ist eine kleine Küstenstadt an der Costa del Sol, nur 50 Km von Málaga entfernt und bekannt für ihre schönen Strände sowie für das ganzjährig milde Klima. Der Ort liegt auf einem großen Felsen und bietet einen herrlichen Panoramablick auf das Mittelmeer.
In der attraktiven Altstadt mit ihren hübschen kleinen Gassen geht es im Sommer lebendig und den Rest des Jahres über eher beschaulich zu.  
Die wunderschönen, breiten Sandstrände und das klare Mittelmeer sind der Hauptanreiz für Touristen die Nerja besuchen.
Die verschiedenen Strandabschnitte wie z.B. “Playa El Salon” oder “Playa Capistrano” sind alle nur einen kurzen Spaziergang voneinander entfernt.  
Perfekt auch zum Schnorcheln oder tauchen!
Sehr beliebt ist auch die “Playa Burriana”, der Stadtstrand Nerjas, durch die verwinkelten Altstadtgassen gelangt man hinunter zum Strand, welcher exzellente Strandeinrichtungen und ein sehr angenehmes Flair bietet. Hier gibt es eine ganze Reihe Tapas-Bars und Restaurants mit traditioneller andalusischer Küche.
Ein ganz besonderer Höhepunkt in Nerja ist der Panorama-Ausblick vom „Balcon de Europa“, einer beeindruckenden, zentral im Ort gelegenen natürlichen Landzunge mit einer schönen Promenade unter Palmen.    
 
Zu dem Dorf Maro, welches noch zur Gemeinde Nerja gehört, fährt man nur wenige Kilometer in östlicher Richtung über die alte Küstenstraße N-340. Ein hübscher, beschaulicher Ort mit kleiner Promenade, tollem Ausblick aufs Meer und einigen sehr netten Restaurants. Unterhalb des Ortes liegt eine wunderschöne, von Felsenklippen umrahmte Badebucht. Von hier aus kann man per Kayak die grandiose Küste erforschen und Ausflüge zu den Wasserfällen unternehmen. Selbst für Kinder ist das Schnorcheln in der Bucht von Maro kein Problem, so dass Familien hier große Freude und die Kinder immer etwas zu entdecken haben.
Nerja und Maro sind durch eine Schlucht voneinander getrennt, in der ein gut erhaltenes Aquädukt aus der Römerzeit steht.

Frigiliana ist ein typisches weißes Dorf, maurischen Ursprungs mit einem vielgelobten und prämierten historischen Viertel.
Frigiliana liegt etwa 8 Km landeinwärts in 300 m über dem Meeresspiegel und überall im Ort eröffnet sich eine wunderschöne Aussicht auf das Mittelmeer.  
Jeder Nachbar trägt die Verantwortung für die kunstvoll gepflasterten Gassen, die besonders durch den außergewöhnlich guten Konservierungszustand charakterisiert sind. Das Blumengeschmückte historische Viertel mit seinen hübschen weißen Häusern, kleinen Geschäften, Restaurants und Aussichtsplätzen, lädt zum Bummeln ein. Wir empfehlen einen Spaziergang bei Nacht, gerade dann fühlt man sich durch die Jahrhunderte zurückversetzt.

Herausragende Ausflugsziele in der Umgebung sind:
-    die Naturstrände an der zerklüfteten Küste zwischen Nerja und Almuñécar, im Landschaftsschutzgebiet „Acantilados de Maro-Cerro Gordo“.
-    Der Naturpark der “Sierra Almijara”, ein Paradies zum Wandern und auch zum Mountainbiking sehr geeignet.
-    Die Tropfsteinhöhlen „Cuevas de Nerja“ gehören zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Spanien. In den Höhlen finden auch Veranstaltungen und Konzerte, statt.

Mit einer durchschnittlichen jährlichen Temperatur von 20° C ist die Region um Nerja, Maro und Frigiliana das perfekte Ziel für eine entspannte Sommerfrische oder eine Auszeit von den kalten Wintern Nordeuropas!