nach oben

Hinterland der Costa del Sol

Informationen zur Axarquia und Costa del Sol, Andalusien


Die Axarquia ist das Hinterland des östlich von Malaga gelegenen Teiles der Costa del Sol. Die Region erstreckt sich zwischen dem Vinuela Stausee und der Stadt Competa und ist bekannt für ihr mildes Klima. Einige Orte werben mit dem besten Klima Europas.
 
Das milde Klima erlaubt den Anbau von Orangen, Mandarinen, Zitronen. Der süße Wein (meist Moscatel) der Region ist bekannt in ganz Europa. In trockeneren Regionen gibt es viele Olivenbäume und auch das Olivenöl der Region wird bis nach Amerika exportiert (bekannt z.b. Los Romanes).
 
Die hügelige Landschaft ist gesprenkelt mit kleinen weißgetünchten und gastfreundlichen Orten. Der regionale Baustil sind mit Ziegeln gedeckte Giebel. Die Fahrt zur Küste dauert in der Regel nicht mehr als eine halbe Stunde.
 
Kenner fahren zum Baden gerne in die Gegend um Nerja oder auch direkt in den netten Küstenort. Torre de Mar bietet eine weite Strandpromenade mit guter Infastruktur. Westlich des Ortes bei Almayate gibt es unverbaute Strände (auch FKK möglich).
In Torre de Mar gibt es auch einen Wasser Erlebnispark.
 
Die Axarquia bietet auch vielfältige Wandermöglichkeiten per Rad oder zu Fuß. Auch Fortgeschrittene kommen auf Ihre Kosten.